Einzelansicht

Mittwoch 03. Mai 2017

Enayati: Erfolgreiche Einführung von ERP-Branchenlösung

ERP-Branchenlösung m+m VeredelungPLUS von markmann + müller verbessert Betriebsdatenerfassung und Ressourceneinsatz.

Foto: Enyati, Gebäude in Pforzheim.

Die Enayati GmbH & Co. KG entschied sich bei der Implementierung ihres neuen ERP-Systems für einen Partner mit Branchen-Know-how im Bereich Ober- flächenveredelung. Die markmann + müller datensysteme gmbh aus Herdecke führte nach nur 13 Monaten Projektlaufzeit ihre Branchenlösung m+m VeredelungPLUS ein.

Der Galvanikbetrieb Enayati wurde 1984 in Pforzheim gegründet und zählt heute zu den marktführenden Spezialisten der Oberflächentechnik, teilte das Unternehmen mit. Es biete ein umfangreiches Leistungsspektrum für die Veredelung von Stanz- und Vollbändern. Die Entwicklung und Realisierung moderner Beschichtungsanlagen erfolgt ausschließlich intern und sei die Basis für qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Oberflächen. Das mittelständische Unternehmen beschäftige derzeit rund 250 Mitarbeiter auf 25.000 m² Nutzfläche.

Gesucht war ein vollintegriertes und standardnahes ERP-System für künftige Updatedate-Fähigkeit
„Bei der Entscheidung für eine neue ERP-Lösung war das wichtigste Kriterium für uns, dass wir einen Partner finden, der über das nötige Branchen-Know-how und über eine genau auf die Oberflächentechnik abgestimmte Branchenlösung verfügt, erklärte Geschäftsführer Stephan Langer, „das neue ERP-System sollte voll integriert sein und alle Anforderung unseres Unternehmens optimal abdecken. Des Weiteren war uns wichtig, dass eine standardnahe Einführung erfolgt, um auch in Zukunft updatefähig zu bleiben“, ergänzte er. Die Entscheidung sei schließlich auf das Herdecker Softwareunternehmen markmann + müller gefallen.

Ein wesentlicher Entscheidungsfaktor sei die besondere Einführungsmethodik PSM (Projektschablone Mittelstand) gewesen, so Langer weiter. „Unsere Key User bekamen Zeit am System zu Üben und zu Testen und trugen damit zu einem wesentlichen Teil zu einer reibungslosen Einführung bei.“ Durch exakt definierte Meilensteine mit fachbereichsbezogenen Fragesystemen, ermögliche diese Projektschablone eine genaue Analyse der bestehenden Abläufe, so dass Prozesse optimiert werden konnten und softwaretechnisch umgesetzt wurden.

Projektschablone Mittelstand band Key-User ein
Enayati profitiere heute durch verbesserte Betriebsdatenerfassung, Kalkulation und Umarbeitungsabwicklung in den Bereichen Warenannahme, Beschichtung und Logistik vom neuen ERP-System. Ferner konnten die vorhandenen Betriebsressourcen gebündelt, gezielter und viel sinnvoller eingesetzt werden lobte Langer und fasste abschließend zusammen. „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere festgelegten Ziele innerhalb von 13 Monaten erfolgreich erreicht haben.“