Willkommen
Anmelden

Passwort vergessen?


Einzelansicht

Chrom 2030 – Die Zukunft galvanisierter Kunststoffteile im Automobilbau

19.03.2020

Mövenpick Hotel Stuttgart Airport

Die vom Fachverband Galvanisierte Kunststoffe e.V. (FGK) in den letzten Jahren begonnene Diskussion zum Thema Chrom 2030: Die Zukunft galvanisierter Kunststoffteile im Automobilbau findet am Donnerstag, 19. März 2020 im Mövenpick Hotel Stuttgart Airport ihre Fortsetzung.

Aktueller Stand der Autorisierung – Erfahrungen mit Alternativen bei Konditionierung und Verchromung – Statusberichte, Fortschrittsergebnisse und Technologievergleiche!

Der FGK geht von einer nur noch politisch zu entscheidenden siebenjährigen Laufzeit der Chromtrioxid-Autorisierung ab Bescheid der EU-Kommission aus. Es wird erwartet, dass sich bis dahin die dreiwertige Verchromung etabliert hat und in den Unternehmen eingesetzt wird. Auf der Chrome 2030 im kommenden Jahr berichten Experten exklusiv über den Entwicklungsstand und die sich daraus ergebenden Perspektiven alternativer Systeme im Bereich der Konditionierung.

Schließlich zeigt die Veranstaltung den Stand der Einsatzmöglichkeit von 3-wertiger Verchromung im europäischen Automobilmarkt auf. Hier entwickelt sich derzeit eine zunehmende Akzeptanz. Zusätzlich zu den Vorträgen, die englisch simultan übersetzt werden, stehen den Teilnehmern die Vertreter der deutschen Kunststoffgalvaniken und die Entscheider der Zulieferbranche Rede und Antwor

Der FGK freut sich über reges Interesse an der Veranstaltung am 19. März 2020 in Stuttgart. Bitte benutzen Sie für Ihre Anmeldung das Formular aus dem Anhang.

Im Mövenpick Hotel Airport & Messe Stuttgart stehen bis zum 18. Dezember 2019 Zimmer (EZ € 162) zum Selbstabruf zur Verfügung. Die Zimmerreservierung ist telefonisch unter +49 711 55344 9222 möglich oder über die Website des Mövenpick Hotels.