Willkommen

Passwort vergessen?


Verbandstag

71. Verbandstag vom 04.-06. Mai 2018 in Lindau am Bodensee

Einmal im Jahr treffen sich Galvaniseure, Graveure und Metallbildner des Bundesinnungsverbandes im Rahmen des jährlichen Verbandstages. Nach der Jubiläumsveranstaltung im Mai 2017 in Berlin macht die Tagung vom 04.-06. Mai 2018 Station in Lindau am Bodensee. Wie in den letzten Jahr erfolgreich praktiziert und von den Teilnehmern sehr geschätzt,  werden die Fachbereichsversammlungen sowie die Mitgliederversammlung am ersten Tagungstag stattfinden, während der Samstag einem gemeinschaftlichen Rahmenprogramm gewidmet ist.

Anmeldungen sind bis 06.04.2018 möglich. Bis dahin steht unter dem Stichwort "BIV" ein Hotelkontingent im Hotel Reutemann / Hotel Seegarten zum Selbstabruf zur Verfügung (EZ € 119,-- DZ € 182,-- inkl. Frühstück) . Kontakt:

 

  • per eMail
  • Tel. 08382/9150 (am besten zwischen 9:00-15:00 Uhr)
  • Fax 08382/915591

Gesamtprogramm und Anmeldung

 

 

BIV-Verbandstag: Eine würdige Komposition zum 70. Jubiläum

Berlin, Brandenburger Tor
Berlin, Brandenburger Tor bei Nacht illuminiert

Galvaniseure, Graveure und Metallbildner des Bundesinnungsverbands trafen sich vom 12. bis 14. Mai 2017 in Berlin zu ihrem mittlerweile 70. Verbandstag. Nicht nur das Wetter, sondern auch die angereisten Teilnehmer sorgten für eine erlebnisreiche Jubiläumsveranstaltung.

(AH) Vor 20 Jahren fand der 50. BIV-Verbandstag an gleicher Stelle statt. Im zwischenzeitlich neu erbauten Radisson Blu Hotel in Berlin-Mitte erlebten jung gebliebene und neue Teilnehmer wiederum eine gelungene Veranstaltung mit interessantem Tagungs- und Rahmenprogramm. 

Verbandsarbeit 

Nachdem die Fachgruppen zügig ihre Inhaltsschwerpunkte abgearbeitet hatten, stand die Hauptversammlung inklusive Neuwahlen auf dem Programm. Das bisherige Führungsteam unter der Leitung von Rainer Stark wurde in seiner Arbeit bestätigt und um ein neues Mitglied, Michael Splittorf, Graveur, ergänzt.

Auch problematische und unangenehme Themen wurden nicht ausgespart: Innungssterben, Mitgliederrückgang, verstärkte Hinwendung der Galvaniseure zum ZVO und die sich daraus ergebenden Konsequenzen. Aber auch Chancen für Graveure und Metallbildner wurden offen diskutiert. Letztere sehen keinen Anlass zur Resignation und nehmen die Bestandsaufnahme zum Anlass, ihre Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen.

Das gemeinsame Mittagessen aller Tagungsteilnehmer unter der Dachkuppel des Hotels sorgte mit einem vorzüglichen Blick über Berlin bereits für einen ersten Höhepunkt.  

Berlin erleben 

Der Begrüßungsabend fand im Rahmen einer Spreeschifffahrt statt. Ein lauer Sommerabend, nette Gäste, angenehmes Catering – besser konnte der Verbandstag nicht fortgesetzt werden.

Einen interessanten Kontrast zur Besichtigung von Berlin vom Wasser aus boten „Highlights von Berlin“ am nächsten Tag. Ein Stadtführer mit Berliner Schnauze, Wissen und interessanten Geschichten brachte den Gästen Berlin und die Berliner Currywurst näher. Fünf Stunden Stadtrundfahrt waren nie kurzweiliger!

Mit einer spektakulären Auffahrt mitten durch den Aquadome (sh. Bild links) und eine Vielzahl von bunten Meeresfischen, begann der Abschlussabend. In gehobenem Ambiente bei gutem Essen und guter Musik wurden zahlreiche Gespräche und Kontakte gepflegt. Nur die gewichtigen Worte der Geschäftsführung konnten die Gäste letztlich dazu bewegen, ihren Logenplatz mit wunderbarem Blick über das nächtliche Berlin zu verlassen.

Vorsitzender Rainer Stark freute sich über den mehr als gelungenen Jubiläums-Verbandstag und gab der Hoffnung Ausdruck, dass es unseren Handwerken auch in Zukunft nicht an derartigen, kommunikativen Veranstaltungen mangeln werde.

Der 71. Verbandstag findet vom 4. bis 6. Mai 2018 in Lindau am Bodensee statt.